Mein Oman Reise-Blog – Der Oman ein wundervolles Reiseziel

oman-reise-urlaub-tipps
Auf Entdeckungstour durch den Oman

Wo liegt der Oman?

Der Oman liegt am südlichen Ende der arabischen Halbinsel am arabischen Meer. Die Hauptstadt Muskat befindet sich ungefähr 5300km von Berlin entfernt. Die Nachbarn des Oman sind von Norden nach Süden die Vereinigten Arabischen Emirate, Saudi-Arabien und der Jemen.

Was ist das Besondere am Oman?

Trotz der räumlichen Nähe zu diesen teilweise unruhigen und instabilen Staaten ist der Oman eine Oase der Ruhe und Geborgenheit. Die Menschen sind außergewöhnlich freundlich, ja geradezu herzlich. Der Oman bietet alles für einen perfekten Urlaub. Die arabische Kultur, wundervolle Wüsten- und Küstenlandschaften, Berge, grüne Oasen, kleine Fischerorte und ganz viel Strand, Sonne und Meer. Das Klima ist im Winter mild. Im Sommer allerdings sehr heiß.
Wer im Oman eine Rundreise macht, der kann auf eine gute Infrastruktur zurückgreifen.
Der Oman ist ein Sultanat, sprich er wird von Sultan Qaboos regiert. Dieser legt besonderen Wert darauf, dass trotz des Ölreichtums und der Modernisierung, die Tradition bewahrt bleibt. Beduinen gehören genauso zu Oman wie moderne Autos.

Ich lebe sehr gerne im Oman. Die Kombination aus freundlichen Menschen, der Kultur und der moderner Einflüsse ist ein Traum. Besonders als Frau fühle ich mich hier sehr sicher. Die gängigen Vorurteile bestätigen sich überhaupt nicht.

Wann ist die beste Reisezeit in den Oman?

Die beste Reisezeit in den Oman ist der Winter. Wenn die Temperaturen in Europa im Oktober sinken, beginnt die angenehme Zeit im Oman. Die Tagestemperaturen liegen dann bis Februar bei 25° Grad. Nachts sind es milde und angenehme 20°. Die Sonne scheint dabei zwischen neun und zehn Stunden am Tag. Die Regenmenge ist in der Regel verschwindend gering. Insgesamt regnet es im Oman nur ein Zehntel der mitteleuropäischen Menge. Einzig bei Ausflügen in die Berge sollt man das Wetter prüfen. hier kann es zu sehr starken Regenfällen kommen. Im Sommer (April bis September) steigen die Temperaturen im Mittel auf bis zu 35°. Mittags können es durchaus 40° werden.

Wie sicher ist der Oman?

Kriminalität – oder besser „Nicht-Kriminalität“

Laut dem Auswärtigen Amt und ist die Kriminalitätsrate sehr gering. Wer die offiziellen Warnungen kennt, der weiß, dass diese normalerweise sehr vorsichtig sind. Nur wer in die Grenzgebiete zu den Nachbarländern möchte sollte Vorsichtsmaßnahmen treffen.

Besonders als Frau fühle ich mich hier sehr sicher. Die gängigen Vorurteile bestätigen sich überhaupt nicht.

Naturkatastrophen

Im Winter sind sehr starke Regenfälle mit Überschwemmungen möglich. Im Sommer sind es die Zyklonen, die einem den Urlaubsspaß vermiesen können. Ich hatte bis jetzt anscheidend Glück. Extrem wurde es bis jetzt nie.

Quelle & weitere aktuelle Infos: Auswärtiges Amt

Warum in den Oman reisen? Was erwartet mich in meinem Urlaub?

Eine unkomplizierte Anreise, eine gute Infrastruktur, eine geschmeidige Einführung in die arabische Kultur, das sind einige der vielen Gründe für mein Leben hier und generell für eine Reise in den Oman. Genauso wie sich Thailand für die erste Reise nach Süd-Ost Asien anbietet, so bietet sich der Oman als erstes Reiseziel in den Orient an. Egal ob pauschal oder individuell für jeden Reisetyp bietet dieses Land tolle Erlebnisse.

Wie reise ich am besten an?

Die Anreise in den Oman ist einfach und unkompliziert. Ein Visum kann seit dem Frühjahr 2018 online beantragt werden. Dies ist die sicherste Variante, da die Ausstellung eines Touristenvisums (Zum Beispiel 30 € für ca. 40€) bei Einreise nicht immer garantiert ist.

  • Eine Einreise ist nur mit einem noch für sechs Monate gültigen Reisepass möglich.
  • Wer einen vorläufigen Reisepass besitzt, der sollte vor der Einreise mit der zuständigen Botschaft klären, ob die Einreise mit diesem aktuell möglich ist.
  • Die Einreise mit dem Personalausweis ist generell nicht möglich.
  • Quelle und weitere Infos: Auswärtiges Amt

Ich empfehle die Anreise mit dem Flugzeug. Oman Air und Gulf Air fliegen den Oman direkt an. Alternativ gibt es auch günstige Flüge über Dubai oder die andere Golfstaaten mit eigenen Fluglinien.

Wer über Land oder mit dem Schiff anreisen möchte, sieht sich mit zahlreichen Beschränkungen hinsichtlich der Reisefreiheit und auch Sicherheit der Nachbarländer ausgesetzt. Denkbar ist hier eine Anreise mit dem Schiff aus dem Iran oder die Einreise über die Vereinigte Arabische Emirate

Reisen im Land

Öffentliche Verkehrsmittel gibt es innerhalb Muskats, jedoch nicht über die Stadtgrenzen hinaus. Wer nicht mit dem Auto Reisen möchte, kann den Reisebus oder das Taxis nehmen oder sich für einen Inlandsflug entscheiden. Eine Eisenbahnlinie besitzt der Oman nicht.

Wer den Oman unkompliziert und ohne viel Aufwand entdecken möchte, der nimmt am besten das Auto. Mit dem eigenen Mietwagen, eventuell auch gleich mit einem ortskundigen Fahrer, ist die Freiheit am größten. Die meisten öffentlichen Verkehrsmittel fahren nicht alle Sehenswürdigkeiten an. Wer die Wüste, die Berge oder Wadis entdecken möchte, der sollte sich für das Auto entscheiden.

Das Verkehrsnetz und die Navigation

Das Verkehrsnetz ist innerhalb und auch außerhalb der Städte sehr gut. Ich fahre gerne selber von A nach B. Entweder nutze ich das Navi oder die Verkehrsschilder, die es auch auf Englisch gibt. Abseits der Straßen wollten jedoch auf ein GPS oder gute Karten vertraut werden um sich nicht zu verfahren. Ein Fahrer erspart einem diese Mühen natürlich.

Für alle die Offroad in die Wüste oder in die Berge wollen, für die empfiehlt sich ein Fahrzeug mit einem Allradantrieb. Dies ist nicht nur sicherer sondern macht auch mehr Spaß.

1 Trackback / Pingback

  1. Ramadan, Oman und ich - und plötzlich war es ganz anders ...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*